Mein schönes Referenzprojekt bei Familie S. aus B.

Nach tollen Projekten ist es immer wieder ein schönes Gefühl, zufriedene Kunden zu erleben. Auf meine innenarchitektonische Planung folgt die Zeit, in der Kunde meine Vorschläge umsetzt.  In diesem Monat hatte das Warten auf das Design-Ergebnis ein Ende.

Ich war zu Besuch bei Familie S.,  denen ich Ende letzten Jahres Vorschläge zur Gestaltung ihres Eingangsbereichs, des Flures, des Essbereiches und des Wohnzimmers unterbreiten durfte. Heute darf ich euch zeigen, wie schön alles geworden ist.
Im Interview kommen auch meine Kunden zu Wort. Es ist mir wichtig zu erfahren, wie sie sich nach der Umsetzung meiner Vorschläge in ihren neuen Räumen fühlen.

  1. Warum hatten Sie sich anfänglich entschieden, ihre Räumlichkeiten neu zu gestalten?

Frau S.: „ Nach 10 Jahren war es endlich an der Zeit, unsere Räume neu zu gestalten, da wir uns an den alten Möbel satt gesehen hatten.“
Herr S. „ …und wir hatten das Gefühl der Beengung.  Ich hatte das Bedürfnis alles offener, leichter und luftiger zu gestalten.“

IA_Stoebes_01

  1. Wie haben Sie die Zusammenarbeit empfunden?

Herr S. „ Sehr professionell und kompetent; hatten wir Anfragen, wurden diese sehr schnell und unkompliziert beantwortet.“
Frau S.: „ Ich fand es sehr schön, wie wir uns über Pinterest angenähert haben und Sie dadurch unseren Stil und wo wir hinwollten, herausgefunden haben.“
Ich:  „War meine Frageliste, die Sie am Anfang ausfüllen durften hilfreich?“
Herr S. „ Ja, eigentlich schon. Wir waren quasi „gezwungen“, uns damit auseinanderzusetzen, was wir wirklich wollten. Dies war am Anfang zwar anstrengend, jedoch letztendlich sehr hilfreich.“

IA_Stoebes_04

  1. Wie empfanden Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Herr S. „ Okay – sonst hätten wir es ja nicht gemacht….lacht. Nein, ganz ehrlich, ich finde es angemessen. Klar, wenn wir mit Freunden darüber sprechen, sagen diese, dass es sich schon um eine Menge Geld handelt. Aber, Sie haben uns auf Ideen gebracht, auf die wir selber nie gekommen wären.  Von daher ist es auch das Geld wert.“

IA_Stoebes_03

  1. Wie fühlen Sie sich jetzt in Ihrem neuen Refugium?

Frau S.: „ Es fühlt sich sehr angenehm an, viel leichter und endlich haben wir Farbe integriert.
Es ist ein anderes Lebensgefühl.“
Herr S. „ Das finde ich auch…es wirkt alles viel größer. Und ich sitze jetzt auch viel lieber im Wohnzimmer und schaue von dort aus nach draußen. Ich finde es wirklich schön, vor allem wenn man das Haus betritt. “
Frau S.: „ Ich schaue auch gern von draußen hinein, wenn drinnen Licht brennt. Das finde ich total schön. Es sieht dann aus wie in einem Wohnkatalog…lacht.“
Herr S. „ ich mag auch sehr den ellipsenförmigen Esstisch mit den Lampen darüber, es sind zwar nicht genau die, die sie vorgeschlagen haben…lacht, aber wenn ich abends nach Hause komme, sehe ich zuerst die kupferfarbenen Leuchten…echt schön!  “

IA_Stoebes_02

Vielen lieben Dank Familie S. für Ihr Vertrauen. Ich freue mich riesig, dass Sie sich alle so wohl fühlen in Ihren neu gestalteten Räumen.

Wohnstile: Der Landhausstil

Heute nehme ich euch mit auf meine Reise in die spannende Welt der Wohnstile.

Während meiner Innenarchitekturberatungen frage ich meine Kunden, welchen Wohnstil sie bevorzugen oder welchen Wohnstil sie sich für die Neugestaltung ihrer Räumlichkeiten vorstellen können. Oft blicke ich daraufhin in ratlose Gesichter und dies ist ein guter Grund, euch nach und nach die bekanntesten Wohnstile hier auf meinem Blog vorzustellen.
Aus aktuellem Anlass starte ich meine Serie mit dem LANDHAUSSTIL.

Wenn Traditionelles, Ländliches und Klassisches aufeinandertreffen, entsteht ein Stil, der uns an ein unbeschwertes Leben auf dem Lande erinnert: der Landhausstil. Er orientiert sich an der Natur, ihren Farben, Formen und Materialien und ist deshalb geprägt von natürlichen Materialien wie Holz, Ton, Rattan und Naturstein. Holzfußböden in der sogenannten „Landhausdiele“ oder Bodenbeläge aus Naturstein sind charakteristisch für den Stil.

Microsoft PowerPoint - MOOD BOARDS_2.pptx

Das Mobiliar präsentiert sich schlicht und funktional und kann auch Gebrauchsspuren aufweisen, die gewünscht sind und den Möbeln einen natürlichen Charme verleihen.
Bodenständige Farben wie erdige und sandige Töne in Kombination mit Weiß sind typisch. Jedoch unterstreichen auch Pastelltöne wie Altrosa und zarte Grüntöne den Landhaus-Charakter. Für die Wandgestaltung machen sich verschiedene Wischtechniken und/oder Lehmputz besonders gut.

Bei Stoffen und Tapeten sind florale Muster, aber auch Karos die tonangebenden Muster und setzen Akzente. Auch Länder, wie Großbritannien und Frankreich, haben dem Stil ein individuelles Gesicht verliehen. Accessoires wie Blumen und Gräser in Körben oder nostalgische Gartengeräte in Kupfer und Messing runden das nostalgische Flair ab.

Microsoft PowerPoint - MOOD BOARDS_2.pptx

Lasst euch von meinen Mood Boards inspirieren. Sie können euch bei der Umsetzung eures eigenen Landhausstils behilflich sein. Ich freue mich auf eure Kommentare.

Eure Nicole

Die Jahresenergie 2017

Willkommen im Jahr 2017!

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs ein zauberhaftes Neues Jahr. Mögen unsere eigenen Taten dazu beitragen, dass es ein lichtvolles wird. Was wird uns dieses Jahr wohl bringen? Und welchen Einfluss haben die Konstellationen der fünf Elemente Metall, Wasser, Holz, Feuer und Erde.

Die Konstellationen des Jahres 2017 sind ähnlich der des vorangegangenen Jahres. Beherrschend sind die zwei Elemente Feuer und Metall. Jedoch wird nun die Yang Energie von der Yin Energie abgelöst. In diesem Jahr steht also das Element Yin Feuer auf dem Element Yin Metall Hahn.

In China gilt der Hahn als intelligent, vergnügt, perfektionistisch, eloquent, ehrlich, gradlinig und gesellig, jedoch auch als etwas prahlerisch. Erwartet uns also im Feuer-Hahn Jahr 2017 eine Zeit voller perfektionistischer Taten gepaart mit Geselligkeit? Im Zyklus der Elemente schmilzt Feuer das Metall.  Da dies den kontrollierenden Zyklus darstellt, kann man davon ausgehen, dass es auch in diesem Jahr zu Konflikten kommen wird. Mehr über die Konstellationen zum Feuer-Hahn Jahr 2017 findet ihr auf der Webseite von Grandmaster Raymond Lo

Welchen Einfluss haben diese Energien nun auf unsere unmittelbare häusliche Umgebung?

Die Jahresenergie 2017 im Feng Shui

Es gibt im klassischen Feng Shui mehrere Betrachtungsweisen die Energien unseres Hauses zu analysieren. Eine davon ist das System der Fliegenden Sterne. Dieses System hat grundsätzliche Energiepotenziale in jeder Himmelsrichtung unseres Hauses und wird bestimmt durch den Einzug und der Ausrichtung der Tür. Diese Energien verändern sich nicht.

Hinzu kommen die jährlichen Energieeinflüsse, die jedes Jahr im Februar wechseln. Dieser Wechsel vollzieht sich nach dem Sonnenkalender, und so beginnt das chinesische Neujahr am 03.02.2017. Das offizielle chinesische Neujahr, welches sich auf den Mondkalender bezieht, beginnt in diesem Jahr am 28. Januar.

Welche Potenziale und Eigenschaften, aber auch Gefahren birgt das Yin Feuer-Hahn Jahr 2017? Wie sich die Jahreskonstellation auf die jeweiligen Bereiche des Hauses auswirken, könnt ihr der untenstehenden Grafik entnehmen.

2017_energien

Das Jahr des Feuer – Hahns 2017 (vom 03.02.2017 bis 02.02.2018)

 

5 Favoriten für Christmas Dekoration

Seid ihr eigentlich auch immer wieder überrascht darüber, wie schnell sich das Jahr zu Ende neigt? Die Tage werden kürzer und besonders im Dezember habe ich das Gefühl, dass es besonders hektisch zugeht. Die richtige Zeit, sich die Muße zu nehmen, um für euch nach schöner Dekoration für die Advents- und Vorweihnachtszeit Ausschau zu halten. Dabei lasse ich mich gerne inspirieren auf meiner, jetzt fast schon traditionellen Adventswochenendreise. Diesmal galt mein Besuch der wunderschönen Stadt Tallinn in Estland. Einige meiner Favoriten habe ich dort entdeckt und zuhause geschaut, wie diese Ideen nachzumachen sind. Andere Ideen sind beim Schreiben des Blogs entstanden und wurden gleich ausprobiert.

Auf geht’s…es darf für die schönste Zeit des Jahres dekoriert werden!

Favorit Nr. 1
Wie wäre es z.B. mit einem Drahtkorb, in dem der Weihnachtsschmuck schon in der Adventszeit zur Geltung kommt und den Tisch schmückt. Der Schmuck kann in einer Farbe gehalten, wie im klassischen Rot oder Weiß, oder auch in zwei oder mehreren Farben. Depot bietet einen solchen Korb an. Und was noch viel besser ist, diesen kann man gleich als Adventskranz benutzen. Schön, wenn die Kerzen auch noch farblich mit der Korbdekoration abgestimmt sind.

xmas-deko_2016_01

Favorit Nr. 2
Ohhhh….ich bin ganz verliebt in die Beton-Weihnachtsmänner mit ihren goldenen Mützen. Besonders gut kommen diese, wenn sie in einer großen Schar auftreten. Aufgestellt an einem schönen Platz oder auch liegend in einem Korb. Etwas Ähnliches konnte ich bei Mia Villa
entdecken. Hier sind es Deko-Zwerge in drei verschiedenen Größen. Sie tragen goldene Mützen.

xmas-deko_2016_02

Favorit Nr. 3
Ein Weihnachtsstrauß gehört jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit. Diesmal habe ich mich für eine schlichte Variante entschieden. Mein Fund aus dem Sommer, ein wunderbar verästelter Zweig, wird in eine hohe Bodenvase gestellt und mit einer Lichterkette geschmückt. Zusätzlich wird er mit kleinen roten & silbernen Sternen, einer roten Perlenkette und kleinen Dekofiguren behangen. Zum schlittschuhfahrenden Pinguin aus Mailand hat sich in diesem Jahr ein Wollschäfchen aus Tallinn gesellt.

xmas-deko_2016_03

Favorit Nr. 4
Meine diesjährige Tischdekoration ist schlicht in Gold & Rot gehalten und ganz einfach selbst zu kreieren. Auf einen goldenen Dekoteller (ein kleines Muss für jede Weihnachtsfesttafel) habe ich drei rote Mini-Weihnachtssterne gestellt und mit einer roten Perlenkette drapiert. Die rote Perlenkette habe ich nach mehreren Anläufen bei REWE entdeckt. Das gesamte Arrangement kann ich mir auch gut mit einem weißen Weihnachtsstern und einer silbernen Perlenkette vorstellen.    

xmas-deko_2016_04

Favorit Nr. 5
Jetzt verrate ich euch noch eine Idee für den Adventskranz für den Fall, dass es einmmal schnell gehen muss, wie bei mir in diesem Jahr.  Hierfür braucht ihr wieder einen goldenen Dekoteller, vier Ausstechformen aus Metall in verschiedenen Größen, weiße Pyramidenkerzen und grünes Moos. Ich habe mich für das Sternenmotiv als Ausstechform entschieden. Und so wird’s gemacht: Die vier Sterne auf den Teller anordnen, je eine Kerze in der Mitte der Form mit etwas Wachs fixieren und mit Moos ausfüllen. Schon ist der Adventskranz fertig.        

xmas-deko_2016_05

Ich wünsche euch eine schöne & entspannte Vorweihnachtszeit und viel Freude beim Schmücken eurer Räumlichkeiten.

Eure Nicole

 

 

 

 

 

 

Zu Besuch bei: alfons

Berlin ist um eine kleine und feine Attraktion im Winter reicher. Als Flachländer können wir nur von den Bergen träumen oder im Winterurlaub diese für eine kurze Zeit genießen, mit allem was dazu gehört. Aber, seit dem letzten Jahr gibt es eine Original Almhütte auf dem Dach des AMANO Hotels in Berlin Mitte. Ich finde die Idee so abgefahren, dass ich die Inhaberin Christa Bramstedt gebeten habe über ihre Idee, wie es zum „alfons“ gekommen ist, zu berichten. Und hier kommen ihre 5 Antworten auf meine bekannten 5 Fragen. Freut euch auf den Winter und auf ein echtes Erlebnis in der Almhütte „alfons“ in den „Berliner Bergen“.

1. Wer und was verbirgt sich hinter „alfons“ ?

alfons, das ist Schweizer Hüttengaudi mitten in Berlin – kurzum ein einmaliges Wintererlebnis! Seit 2015 kommt alfons in den Wintermonaten in die Hauptstadt – und zwar nicht irgendwo hin, sondern auf die einmalige Dachterrasse des Hotel AMANO Grand Central in Mitte. Im Gepäck hat alfons stets das Beste von Schweizer Almen:  Große Laibe des legendären, würzigen Raclette Käses, edle Tropfen aus Schweizer Brennereien und für die richtige Schweizer Atmosphäre eine komplette Almhütte, die auf der Dachterrasse errichtet wird. 100% Holz, 100% Schweiz, 100% uriger Charme. Diesen Winter kann man bei alfons vom 1. November 2016 bis zum 31. Januar 2017 Original Schweizer Raclette in unserer rooftop Almhütte genießen. Bis zu 55 Personen finden in der alfons Hütte Platz und erleben einen unvergesslichen Abend – die perfekte Location also für Ihre Firmenfeier, Familienfest, Weihnachtsfeier, Kick Off-Veranstaltung, geselligen Abend mit Freunden usw. Hereingeschmelzt also!

alfons_01

2. Wie ist Ihre Geschäftsidee entstanden?

Raclette ist Leibspeise und noch viel mehr: Denn ein Abend mit Raclette ist nicht nur ein Dinner, es ist ein Gemeinschaftserlebnis. Denken wir alle an Raclette, dann denken wir auch an die Alpen, an Tradition, an urige Hütten sowie an Natur. Und an Gemütlichkeit. In Berlin gibt es weder Alpen noch Almhütten – eigentlich, denn jetzt gibt es ja alfons. Umso größer ist aber auch die Sehnsucht nach diesen Winterfreuden, auch abseits des Skiurlaubs. Aus dieser ganz persönlichen Sehnsucht entstand alfons Original Schweizer Raclette.

Unser Flashback beginnt im Jahr 2014 noch ohne Almhütte, aber mit einem Stand auf dem Charlottenburger Weihnachtsmarkt sowie diversen Food Markets. Raclette von großen Laiben aus unserer ausgewählten Käserei aus Schwyz in der Zentralschweiz, frisches Bauernbrot, dampfende Bio-Kartoffeln und natürlich auch einen zünftigen Schweizer Schnaps für die Verdauung. Damit haben wir angefangen und quasi als Weihnachtswunsch die eigene Almhütte in Berlin geäußert. Und ab dann ging es ganz schnell…

Mit der Eröffnung des AMANO Grand Central hatten wir unseren perfekten „Gipfel“ – auf der Dachterrasse fanden wir genügend Platz und eine perfekte Lage, um unsere Almhütte aufzubauen: Mit Blick über die Dächer Berlins, das Regierungsviertel, dazu bestens angebunden an Nah- und Fernverkehr. Bei Lust können unsere Gäste auch nach dem Racletteabend ihr gebuchtes Zimmer im angesagten Hotel beziehen. Und noch etwas war uns von Anfang an wichtig: Wir haben in allen Wintermonaten geöffnet (vom 1. November bis 31. Januar eines Jahres) – so dass ausreichend Zeit ist für Weihnachtsfeiern, einen Familienausflug, ein Weihnachtsgeschenk der besonders schmackhaften Art und vor allem auch Raclette-Gaudi in den Monaten, in den traditionell der Winter in unserer Hauptstadt so richtig kommt. Im Sommer zieht es alfons dann wieder in die Schweiz, um sich für den kommenden Winter in der Berliner Hütte zu rüsten – die Hütte bleibt aber in Deutschland. Und kann „nackt“ wie auch komplett ausgestattet, eingerichtet und dekoriert gemietet werden für Sommerparty, Landpartie, Firmenveranstaltung oder auch einen privaten Biergarten.

alfons_02

3. Was macht sie glücklich?

Augenblicke der Menschlichkeit, meine Familie, Freundschaft, Liebe, Lachen und natürlich Raclette.

4. Was wollten sie als Kind immer werden?

Krankenschwesterin… 😉

5. Haben Sie einen „Liebling“ in ihrem Unternehmen, oder was liegt ihnen besonders am Herzen?

Die alfons Almhütte. Sie bringt alpinen Hüttenzauber auf das Dach des AMANO Grand Central und ist eine einmalige Location in Berlin – nämlich ganz so wie Sie es aus den Bergen kennen: urig, einzigartig und in luftiger Höhe mit Blick über das „Großstadttal Berlin“. Mit alpenländischer Fassade und Inneneinrichtung aus echtem über 100jährigem Altholz, einer typischen Alm-bzw. Skihütte nachempfunden, verzaubert alfons seine Gäste in die Welt der Berge und gibt jeder Veranstaltung ein unvergessliches alpines Ambiente mit qualitativ hochwertigen Schweizer Gaumenfreuden dazu. Mehr Infos unter:  www.alfons-raclette.de

5 Favoriten: Leuchten, die an den Sommer erinnern

Nein – der Sommer ist noch nicht vorüber, denn er ist gerade erst wieder zurück gekehrt. Denke ich an Sommer, denke ich zuerst an Meer, Wellen, Sonne & Strand. Und gerne würde ich das sommerlich leichte Gefühl noch ein wenig in die kommenden Jahreszeiten hinüberretten. Ich begann mich zu fragen, wie ich die sommerliche Atmosphäre in meine vier Wände integrieren kann, ohne die Wohnung auf maritim zu trimmen. Gibt es Leuchten, die das Gefühl von Sommer ins Haus bringen? Ja, es gibt sie … und hier und jetzt, möchte ich sie euch vorstellen. Vielleicht seid ihr ja gerade auf der Suche nach einer neuen Lampe und könnt euch von meinen Vorstellungen inspirieren lassen.

Ich sage es gleich vorweg: die meisten Leuchten, die mich an den Sommer erinnern sind die stylishen Designlampen von Ay Illuminate Ich war so begeistert, als ich bei meiner Recherche auf das junge niederländische Unternehmen stieß, dass ich diese Begeisterung gerne mit euch teilen möchte, auch wenn dadurch die Herstellervielfalt etwas leidet.

Sommerleuchten_01

Et Voilà….hier kommt von Ay Illuminate die Leuchte aus der Serie Z,  die mich so sehr an ein Fischernetz erinnert. Hier wird das Licht auf wunderbare Weise in einem Netz aus Sisal oder Baumwolle gefangen. Der Korpus besteht aus einem filigranen Bambusgerüst und man spürt, dass sich der Designer für diese Leuchte von der Natur inspirieren ließ.

Sommerleuchten_02

Steht die Natur Pate und betrachtet der Designer die Welt mit offenen Augen, so entsteht eine wunderbare Leuchte wie  „Birds Nest“.  Ein Geflecht aus breitem Bambus lässt diese Leuchte wie ein Vogelnest aussehen. Durch die unterschiedliche Flechtung wirft der Lampenschirm ein bizarres und warmes Licht auf Wände und Decke. Für mich ist diese Leuchte von Ay Illuminate eine wunderbare Hommage an die Natur und deshalb auch eine meiner Favoriten.

Sommerleuchten_03

Bei der Hängeleuchte  „Mo-gan-shan“ habe ich lange über die Namensgebung sinniert. Moganshan ist ein Nationalpark in der Nähe von Shanghai. Ein Ort, der am Anfang des 20sten Jahrhunderts vielen Bewohnern Shanghais als Sommersresidenz diente. Die Umgebung besteht fast ausschließlich aus Bambuswäldern. Vielleicht hat die Designerin Ay Lin Heinen, deshalb ihrer Kreation danach benannt, weil auch diese Leuchte aus einem Bambusgeflecht besteht, welches mit schwarzem Jersey umflochten ist. Besonders am Abend gibt auch diese Leuchte wunderbare Reflektionen.

Sommerleuchten_04

In Norwegen des 19.Jahrhunderts tauchten die Glaskugeln, die für den Auftrieb der Fischernetzte sorgten, zum ersten Mal auf. Der Designer Mattias Stahlbom hat sich von den ursprünglichen Formen inspirieren lassen und schuf für Zero die Leuchte Fisherman. Wenn dies nicht eine Leuchte ist, die an den Sommer erinnert. Es gibt sie im Durchmesser von 300, 400 und 650 mm.  Das umgebende Tauwerk ist  in verschiedenen Farben lieferbar und die Leuchte kostet zwischen €550 und €990, je nach Größe.

Sommerleuchten_05

Last but not least, stelle ich noch eine Leuchte von graypants vor. Auf die Pappmache Leuchten dieser Designer bin ich bereits vor einigen Jahren aufmerksam geworden und im letzten Jahr hatten sie einen tollen Showauftritt während der Mailänder Messe. Einem Bienenschwarm ähnelndem Leuchtgebilde von tausenden von LEDs ummantelt von dem unverkennbaren Material aus recycelten Kartonplatten. Einfach eine unglaublich schöne Installation.  Ach ja…und Bienen gehören natürlich auch zum Sommer…

ich wünsche uns allen einen schönen ausklingenden Sommer….Eure Nicole

 

 

Auszeit auf dem Lande

Ich sitze auf einer kleinen Lichtung und die Sonne scheint herein. Es ist still. Nur der Wind, der mit den Blättern der alten Akazienbäume spielt, das Zwitschern eines Vogels und das Summen von Bienen sind zu hören. Der Ort ist zauberhaft, verträumt und geerdet zugleich. Die kleine Lichtung wird gesäumt von drei „Holzcabins“, in denen es sich fantastisch schlafen lässt.  Sie tragen zauberhafte Namen wie „Karisimbi“ oder „Amohora“ (was z.B. Frieden auf Kinyarwanda heißt). Tereza, die aus Rwanda stammt, bringt mit den bunten Farben und den afrikanischen Namen etwas von ihrer Heimat an diesen Ort. 

terezaundjoerg_01

Spätestens jetzt solltet ihr neugierig auf diesen Ort geworden sein!  Terezas Gästehaus befindet sich in Stolzenhagen etwa 16 km von Angermünde entfernt. Hier lebt sie mit Ihrem Mann Jörg auf einem alten Gutshof, auf dem sich unterschiedliche Menschen zu einer Genossenschaft zusammengeschlossen haben und den alten Gebäuden neues Leben mit viel Kreativität und Liebe einhauchen.

terezaundjoerg_02

Zusätzlich zu den drei „Cabins“ , die hauptsächlich im Sommer sehr beliebt bei den Gästen sind, gibt es im Haupthaus drei weitere Gästezimmer und einen großen Gemeinschaftsraum mit Küche, die alle nutzen können. Nicht zu vergessen ist der große, lichtvolle Arbeitsraum. Die Idee der beiden ist es, Menschen einen Raum zu schaffen, um sich eine Auszeit zu gönnen und z.B. intensiv an einem Projekt zu arbeiten.

terezaundjoerg_03

Terezas Gästehaus wartet aber noch mit einer weiteren Besonderheit auf: Fast alle Sitzmöbel werden von Jörg selbst entworfen und in seiner kleinen Schreinerei erschaffen. Deckchair „Bison“ ist wunderbar bequem und damit perfekt geeignet für das entspannte ‚Chillen‘ im Garten oder auf der Terrasse. Er ist aus Eichenvollholz  und auf der Veranda von Tereza & Jörg stehen einige farbige Exemplare, in denen die Gäste ausspannen und bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein plaudern.

terezaundjoerg_04

Erwähnen möchte ich auch die filigrane, leichte und schlichte Serie „ Gazelle“, die entweder aus Birke Multiplex oder aus Seekiefer Sperrholzplatten gefertigt wird. Zur Serie gehören schöne und komfortable Stühle, ein Tisch in zwei Größen, Barhocker und die schlichten Böcke, die mit einer separaten Tischplatte einen ganz individuellen Arbeitstisch entstehen lassen. Alle Möbel können in Naturoptik bleiben, einen weißen Klarlack erhalten, oder auch mit Farbnuancen versehen werden. Sitzfläche und Lehne des Stuhls können z.B. in einer von 4 verschieden Farben lackiert  oder mit einem Kautschukmaterial versehen werden. Der Vielfalt sind fast keine Grenzen gesetzt.

terezaundjoerg_05

terezaundjoerg_06

Ob in schlichter, heller Birkenoptik oder in den verschiedenen Farben, der Gazellen-Stuhl sieht toll aus an einer langen Tischtafel. Es lohnt sich also mal für ein Wochenende die schöne Landschaft der Oder-Auen zu genießen und bei Tereza & Jörg vorbei zu schauen. Das Probesitzen ist inklusive und ich schwöre euch, es wird euch schwer fallen ohne eine Stuhlbestellung wieder nach Hause zu fahren. Ich konnte nicht widerstehen….

Eure Nicole

Ein Sommerprojekt: Gartenstühle aufgepeppt

Wie genießt ihr eigentlich diesen Sommer? Auf dem Balkon, im Garten, am See oder in einem der vielen Straßencafés? Ich selbst liebe es, mich mit einem Latte Macchiato und einer tollen Zeitschrift in meinen kleinen Garten zu verziehen und zu entspannen. Gleich am Anfang des Sommers kam mir eine schöne Idee…. inspiriert von der Natur und ihren wunderschönen Farben begann mein persönliches kleines Sommerprojekt. Dies waren meine ersten Gedanken bevor ich zur Tat schritt.

Zarte und liebliche Farbtöne wie Rosa, Mint, Gelb & Apricot verzaubern uns mit ihren Nuancen. Diese Bonbonfarben wirken ganz wunderbar zum kontrastreichen Grün der Natur. Gerade in der Natur treffen wir diese zarten Farbtöne an. Wie z.B. bei meiner absoluten Lieblingsblume – der Hortensie im zarten Rosa. Und so repräsentiert die Farbkombination Grün/Rosa einen super frischen Sommerlook. Gedacht, getan – ich nahm einen alten Gartenstuhl aus dem Keller und bereitete damit seinem Dornröschenschlaf ein Ende. Dazu wählte ich die Farbe „Nancy´s Blushes # 278″ von Farrow & Ball, einen zartrosa Farbton.

gartenstuhl_01

Als erstes wurden die Bretter der Rückenlehne und der Sitzfläche abmontiert, um dann mit Schleifpapier kräftig die alte Lackierung abzuschmirgeln. Dazu eignet sich übrigens ein Schleifblock hervorragend.

gartenstuhl_02

Alle geschliffenen Bretter wurden gestrichen. Und auch diesmal musste ich wieder darüber staunen, wie schnell diese kleinen frechen Farbnasen entstehen. Nicht nur wegen ihnen, sondern auch um eine gute Deckkraft zu erreichen, ist 2- bis 3-maliges Streichen zu empfehlen.

gartenstuhl_03

In fröhlicher Farbanstrichlaune wurde das kleine Vogelhäuschen gleich mit angestrichen. Es schmückt jetzt den Lavendeltopf und ihr müsst schon zugeben, Rosa kombiniert mit Lila ist der Knaller, oder?

gartenstuhl_04

Die Sonne und das gute Wetter waren perfekt und hilfreich bei meinem Projekt. Der Anstrich trocknete gut und schon am nächsten Tag konnte ich den Stuhl wieder zusammenmontieren. Jetzt schmückt er meinen kleinen Garten und das zarte Rosa der Hortensie harmoniert im Einklang mit dem noch zarteren Rosa des Gartenstuhles.

gartenstuhl_05

Et Voilà…. so schnell kann man einen einfachen alten Gartenstuhl verzaubern und zu neuem Glanze verhelfen. Ich wünsche euch einen schönen Sommer.

Eure Nicole

5 Tipps für tolle asiatische Restaurants in Berlin

Als Innenarchitektin wurde ich aktuell mit der wunderbaren Aufgabe betraut, einen Sitzbereich für ein bestehendes asiatisches Restaurant umzuplanen. Zur Inspiration machte ich mich auf den Weg, trendige Restaurants in Berlin Mitte und im Prenzlauer Berg kennenzulernen.  Diese Restaurants sind so cool designed und auch das Essen schmeckte so lecker, dass klar war, dass ich euch diese angesagten Locations unbedingt vorstellen muss.
Hier kommen also meine 5 Tipps für hippe asiatische Restaurants in Berlin:

  1. Das HASHI in der Rosenthalerstr. 63 (Berlin-Mitte)

Beim Betreten des Hashi wird man auf dem Weg in den Gastraum zuerst von riesigen Sake Fässern empfangen.  Der zweite Blick geht sofort zur Decke. Hier hängen tausende von asiatischen Stäbchen herab und bilden eine Art Wolke. Das Hashi ist kein gewöhnliches japanisches Restaurant, sondern eine Art japanische Tapasbar, die fachmännisch „Izakaya“ genannt werden. Wie in dem spanischen Pendant werden viele kleine Gerichte mit Freunden geteilt und genossen. Fazit: einfach empfehlenswert, vor allem da ich nur japanische Gäste antraf. 

asiatische Restaurants_Berlin_01

2. Das District Mot in der Rosenthalerstr. 62 (Berlin-Mitte)

Das Designkonzept ist so simpel wie genial. Das District Mot ist ein vietnamesisches Restaurant, das kulinarisch und auch im Erscheinungsbild das Essen in den Straßenküchen von Saigon widerspiegelt. Dieses Konzept wurde bis in kleinste Detail liebevoll umgesetzt. Man sitzt auf bunten Plastikhockern und über den Köpfen der Gäste spannen sich die typischen Oberlandkabel, an denen in Asien auch mal gern die Wäsche zum Trocknen aufgehängt wird. Es gibt viel zu schauen in dem Restaurant und auch das Essen ist erstklassig. Man wird aufgefordert, ruhig die Finger zum Essen zu nehmen falls die Stäbchen Probleme bereiten. Fazit: einfache, aber köstliche vietnamesische Küche in einer absolut coolen Atmosphäre.

asiatische Restaurants_Berlin_02

3. Das Chen Che in der Rosenthalerstr. 13 (Berlin-Mitte)

In unmittelbarer Nachbarschaft zum District Mot befindet sich ein weiteres vietnamesisches Restaurant und Teehaus. Das Chen Che liegt etwas versteckt auf einem Hinterhof und man muss es direkt suchen oder kennen, sonst würde man daran vorbeilaufen. Nach dem tristen Vorderhof wird man am Eingang mit Bambusbüschen und einem kleinen Altar begrüßt. Der Innenraum besticht durch seine wunderbare Höhe. Von der Decke hängen asiatische, von Netzen umhüllte Papierballons. Bunte asiatische Kissen verzieren Tische und Bänke aus dunklem Holz und in riesengroßen Glasgefäßen auf dem Tresen wird Tee präsentiert. Der Name Chen Che steht für „eine Schale gefüllt mit Köstlichkeiten“, was ich nur bestätigen kann.

asiatische Restaurants_Berlin_03

Zum 2-geschößigen Gastraum gehört ein begrünter und liebevoll gestalteter Innenhof. Bambuslaternen erhellen am Abend die Bambusbüsche und auch hier zieren lila, rote und gelbe Kissen mit Silber durchzogen die Bänke.

asiatische Restaurants_Berlin_04

4. Das UMAMI in der Knaackstr. 16-18 (Berlin-Prenzlauer Berg)

Wir wechseln den Bezirk und ziehen weiter in die Nachbarschaft des Wasserturmes in den Prenzlauer Berg. Dort hat im Mai 2014 das  UMAMI eröffnet. Das Konzept stütztsich auf die Idee, dass es bei Mama am besten schmeckt. Die meisten von uns  haben keine asiatische Mutter, lieben jedoch die asiatische Küche. Ergo… heißt es auswärts essen im Umami. Eigentlich hat das Wort eine andere Bedeutung. Es stammt aus dem japanischen und bezeichnet neben salzig, süß, sauer und bitter die 5te Geschmacksrichtung: fleischig-herzhaft. Die Küche legt großen Wert auf frische und biologische Lebensmittel und alles wird ohne Geschmacksverstärker angerichtet. Der Innenraum ist sehr dunkel gehalten und die Materialien bestehen hauptsächlich aus Beton und Echtholz. Hier sind der absolute Hingucker die Leuchten, deren Lampenschirme aus Leinen mit asiatischen Zeichen bedruckt sind.

asiatische Restaurants_Berlin_05

5. Das ANJOY in der Rykestr. 11 (Berlin-Prenzlauer Berg)

Nur einpaar Schritte entfernt vom Umami befindet sich ein weiteres vietnamesisches Restaurant, das  ANJOY Auch dieses Lokal war an einem Samstagabend super besucht. Die Außenplätze waren alle belegt und somit konnte ich im Inneren des Restaurants ganz in Ruhe das Designkonzept betrachten. Die beleuchteten Suppenkellen, die vor einer Steinwand angeordnet sind, geben ein interessantes Licht. Die Möblierung fällt auch hier dunkel aus und ist bestimmt durch natürliche Materialien, wie dunklem Echtholz und Eisen. Hier dürfen die Gäste die Farbtupfer sein.

asiatische Restaurants_Berlin_06

Das war mein kleiner Ausflug in die Welt der asiatischen Gastronomie mitten in Berlin. Wenn ihr schon in einem der von mir vorgestellten Lokale gegessen habt, freue ich mich auf einen Kommentar dazu. Viel Freude beim Ausprobieren wünscht euch,

Eure Nicole

 

5 Tipps für einen erholsamen Schlaf

Am Ende eines jeden Tages umhüllt sie uns wie ein dunkler Mantel…..die Nacht!
Sie bricht herein wenn sich die Erdhalbkugel, auf der wir leben, von der Sonne abwendet. Wir bereiten uns vor, zu Bett zu gehen und hoffen auf einen erholsamen Schlaf. Jedoch gibt es viele Menschen mit unruhigem Schlaf. Sie erwachen in der Nacht und haben Schwierigkeiten erneut einschlafen. Da wir ein Drittel unseres Lebens im Schlaf verbringen, sollte dieser so erholsam wie möglich sein, um uns neue Energien für den nächsten Morgen zu bringen.

Unser Schlafzimmer ist ein ganz besonderer Ort, dem wir unsere ganze Aufmerksamkeit schenken sollten. Im Feng Shui existieren ein paar goldene Regeln, wie man sein Schlafzimmer gestalten kann, um erholsamen Schlaf zu finden.

Hier meine 5 Tipps für einen erholsamen Schlaf:

1. Nichts unter dem Bett lagern

Das Schlafzimmer sollte ein Raum der Ruhe sein und diese auch ausstrahlen. Auch der Platz unter dem Bett gehört dazu. Gern wird er benutzt um Dinge zu verstauen, wie Gepäcktaschen, Kartons, Schuhe etc. Diese Gegenstände blockieren unser Gefühl der Erdung. Für einen optimalen Schlaf sollte der Raum unter uns frei sein, damit das Qi, (die Energie) gleichmäßig während der Nacht fließen kann.

2. Zugang von beiden Seiten

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Position des Bettes. Als Schutz ist es ideal, wenn das Kopfende des Bettes an einer Wand steht. Der Zugang zum Bett sollte von beiden Seiten aus möglich sein. In kleinen Zimmern stellt dies eine Herausforderung dar. Schnell sind wir geneigt eine Seite des Bettes an die Wand zu schieben, was dazu  führt, dass die Energien blockiert werden.

erholsamer schlaf_01

3. Umgebe dich mit gemütlichen Farben

Nimm Abstand davon die Wände deines Schlafzimmers großflächig mit Farben wie Rot oder Orange zu gestalten. Aktive Farben verleihen deinem Körper Antrieb und halten dich davon ab, zur Ruhe zu kommen. Eine bessere Wahl sind Weiß, Creme, Grau und alle Pastellfarben. Muster und Streifen sind erlaubt wenn sie in dezenten Farben gehalten sind. Letztendlich solltest du dich in deinem Schlafzimmer wie in einer Oase fühlen, daher wähle Farben die dich persönlich ansprechen.

4. Entferne Spiegel oder verhülle diese während der Nacht

Spiegel können kleine Räume visuell vergrößern. Sie können jedoch auch einen erschöpfenden Effekt haben, wenn sie nahe einem Bett angebracht sind oder dieses spiegeln. Möchtest du nicht auf einen Spiegel verzichten, so achte darauf, dass dein Bett nicht gespiegelt wird und während der Nacht mit Stoff abgehangen ist.

erholsamer schlaf_02

5.  Vermeiden von Elektrosmog

Dieser fünfte Tipp sollte eigentlich an erster Stelle stehen, da er so wichtig ist! Aber leider haben in unserer hoch-technologischen Welt die Belastungen durch hochfrequente Strahlungen immer mehr zugenommen.  Wir können dem Elektrosmog während des Tages nicht aus dem Weg gehen, daher ist es umso wichtiger, dass wir acht Stunden in der Nacht auf einer Fläche von 2qm keiner Belastung durch hoch- und niederfrequenter Strahlung ausgesetzt sind. Dies bedeutet, dass kein Fernsehgerät, Handy, Radiowecker oder Computer ins Schlafzimmer gehören. Auch Nachtischlampen die direkt am Kopfende stehen, sind Quellen elektrischer und magnetischer Felder, die den gesunden Schlaf  beeinträchtigen. Um dies zu vermeiden, kann ein Netzfreischalter in der Elektrounterverteilung eingebaut werden, der den Strom im Schlafzimmer unterbricht.

Dies sind meine 5 Tipps für euch. Wenn ihr noch mehr über gesundes Wohnen erfahren wollt, besucht doch meinen Feng Shui Workshop im Oktober.

Eure Nicole