Qi-Gong: Der fernöstliche Weg zu mehr Entspannung

Was gibt es Schöneres als von sich behaupten zu können, „entspannt“ zu sein. Egal welche Widrigkeiten des Alltags auf einen lauern, man ist in seiner Mitte und kann grenzenlose Energie daraus schöpfen.

Allzu oft erleben wir, dass dies leider nicht der Fall ist. Wir fühlen uns gehetzt, gestresst und entnervt, von unserer Umgebung und unserem Alltag. Wir vergessen dann friedvoll und harmonisch mit uns zu sein. Ich durfte in meinem diesjährigen Urlaub eine Methode kennen lernen, die mich lehrt zu entspannen, auch wenn es mal turbulent hergeht. Diese Methode wird Qi Gong genannt.

Die fernöstliche Bewegungsmeditation Qi Gong ist ein jahrtausendaltes, chinesisches System von Übungsabfolgen, die  aus einer Kombination meditativer Entspannung, Bewegung und Atemtechnik besteht. Dabei sind die Bewegungen allerdings sekundär. Qi Gong setzt sich zusammen aus dem Wort Qi, was im Chinesischen die Bezeichnung für die alles durchdringende Lebensenergie ist. Diese fließt nicht nur in unserem Körper, sondern auch in unserer Umgebung. Wie nehmen diese Energie durch den Atem und die Nahrung auf. Wenn das Qi stagniert, entstehen Blockaden, die uns auf die Dauer erkranken lassen können. Gong bedeutet: „andauerndes Üben“ und wird übersetzt als das „Arbeiten mit dem Qi“. Wir erreichen also beim Qi Gong eine Regulierung des Qi-Flusses, so dass die Energie frei von Blockaden fließen kann.

Wenn Qi Gong regelmäßig angewendet wird, stärkt es nicht nur die innere Lebenskraft Qi, sondern erhöht auch die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, durch den Abbau von Verspannungen und unterstützt somit die Selbstheilungskräfte des Körpers. Qi Gong wird auch von den meisten asiatischen Feng Shui Meistern ausgeübt und viele von Ihnen sind Qi Gong Meister, die bis ins hohe Alter jeden Tag diese vitalisierenden Übungen ausführen.

Ich hatte meine ersten Berührungspunkte zu Qi Gong über „Ilihoos – Der Schule des einfachen Lebens“. Liebevoll geführt von Lina und Jorgos liegt sie am Fuße des wunderschönen Piliongebirges, im idyllischen Dorf Kalamos direkt am Meer. Ein idealer Ort, um seinen Urlaub in wundervoller Umgebung, mit türkisblauem Meer und endlosen Olivenhainen, zu verbringen. In einem solchen Olivenhain finden auch die Qi Gong Übungen statt und die harmonische Umgebung, in der man nur das Rauschen des Windes im Blätterdach hört, eignet sich hervorragend, um mit dem Qi zu arbeiten. Mehr darüber erfahren Sie unter: http://www.iliohoos.gr

16_qi gong_pilion