4 plus 1ne Dekoidee für den Adventskranz

Jetzt beginnt eine meiner schönsten Zeiten im Jahr, die Vorweihnachtszeit. Ich liebe es, wenn es draußen dunkel und kalt ist, man durch die Straßen wandert, in die beleuchteten Fenster schaut und es sich im Anschluss zu Hause so richtig gemütlich macht. Dazu gehört natürlich auch, die Wohnung in der Adventszeit zu dekorieren, Plätzchen zu backen und sich mit Freunden zum Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen. Ihr wisst ja selbst, dass die Adventszeit immer viel zu schnell ran ist und man meistens noch gar nicht darauf vorbereitet ist.

Einige aber schaffen es doch immer schon rechtzeitig, und posten was das Zeug hält, ihre neuen Weihnachtskranz-und Weihnachtsdekoideen, schon im November. Das habe ich zum Anlass genommen und mich bei Instagram mal umgeschaut, was mich inspiriert und was man vielleicht noch schnell, oder mit ein wenig Aufwand, selber machen kann. Deshalb möchte ich euch hier meine Favoriten vorstellen, die mir sofort gefallen haben. Ganz zum Schluss zeige ich euch dann meinen Adventskranz. Los geht’s!

Mein absoluter Favorit ist die tolle Idee von kleineherzensdiebe. Was sagt ihr zu diesem wunderschönen Adventskranz aus Beton? Ich musste zweimal hinschauen, ob ich wirklich richtig sehe, eine Gugelhupfform aus Beton???? Da ich selber Fan von kleinen Betongeständen bin, habe ich mich sofort verliebt in diesen Adventskranz. Auf ihrem Blog schreibt Regina eine ausführliche Anleitung, wie man ihre Idee nachmachen kann. Außerdem gibt es zusätzlich noch eine weitere kleine Anleitung für Kerzenhalter aus Beton. Einfach zauberhaft und ich habe mir fest vorgenommen, im nächsten Jahr auch einen aus Beton zu basteln. Der Vorsatz ist gemacht.

adventskranz_01

Die Idee von sammydemmy fand ich auch super schön. Die Idee ist nicht nur sehr schlicht, sondern auch super einfach selber zu machen. Und die Kerzenhalter von IKEA können dann gleich nach der Adventszeit weitere Verwendung finden. Auf ihrem Blog zeigt sie euch, was ihr alles braucht und wie schnell und einfach es geht. Toll daran finde ich, dass der „Kranz“, der gar keiner ist, so flexibel ist. Man kann die vier Kerzenhalter auch auf einem langen Tisch verteilen. 

adventskranz_02

Von der Adventskranzidee von Viebeke Design aus Norwegen war ich total überrascht. Die Idee Frühlingsblumen in das Adventsgesteck zu pflanzen, fand ich so überraschend, dass die Idee von Viebeke gleich auf meine „Top 5“  Liste gekommen ist. Hier wird eine wunderschöne alte Holzkiste verwendet, mit Tannengrün, Hagebutten und eben auch Hyazinthen dekoriert und mit vier schlichten weißen Kerzen vervollständigt.  Schön finde ich auch die Äpfel darum, alles in allem eine schöne, stilvolle und etwas rustikale Variante.

adventskranz_03

Der Weihnachtskranz von Vintage Schatzkiste ist auch ganz nach meinem Geschmack.  Stilvoll und schlicht werden die vier weißen Kerzen mit  den selbstgemachten Zahlen 1,2,3,4 aus Draht behangen. Diese dann auf einen schönen Teller stellen, mit Tannengrün versehen und noch mit schlichten Glaskugeln schmücken. Voilà, fertig ist dieser wunderschöne, stilvolle Lichterkranz in Weiß.

adventskranz_04

Last, but not least, möchte ich euch noch meinen diesjährigen Weihnachtskranz vorstellen. Da ich Gold über alles liebe, dekoriere ich gern zur Weihnachtszeit mit goldenen Tellern. Auch diesmal ist so ein güldener Teller die Grundlage für meinen minimalistischen Adventskranz. Ich habe vier große Aussteckformen gekauft (3 Sterne und einen Tannenbaum) diese auf den Teller verteilt und in der Mitte kleine weiße Baumkerzen befestigt. Dann wird Moos um die Kerze in die Form gedrückt und schon ist der Adventsschmuck fertig. Gleich neben an schmückt ein schlichter grüner Kranz mit einer rosa Kerze das Gesamtarrangement.

adventskranz_05

So, jetzt kann die schöne Adventszeit beginnen. Ihr könnt auch gern unter diesem Blog Bilder von eure diesjährigen Weihnachtskränze teilen, das würde mich freuen. Lasst es euch gut gehen bei Kerzenschein, leckeren Plätzchen und langen Spaziergängen.

Eure Nicole

5 Favoriten für Christmas Dekoration

Seid ihr eigentlich auch immer wieder überrascht darüber, wie schnell sich das Jahr zu Ende neigt? Die Tage werden kürzer und besonders im Dezember habe ich das Gefühl, dass es besonders hektisch zugeht. Die richtige Zeit, sich die Muße zu nehmen, um für euch nach schöner Dekoration für die Advents- und Vorweihnachtszeit Ausschau zu halten. Dabei lasse ich mich gerne inspirieren auf meiner, jetzt fast schon traditionellen Adventswochenendreise. Diesmal galt mein Besuch der wunderschönen Stadt Tallinn in Estland. Einige meiner Favoriten habe ich dort entdeckt und zuhause geschaut, wie diese Ideen nachzumachen sind. Andere Ideen sind beim Schreiben des Blogs entstanden und wurden gleich ausprobiert.

Auf geht’s…es darf für die schönste Zeit des Jahres dekoriert werden!

Favorit Nr. 1
Wie wäre es z.B. mit einem Drahtkorb, in dem der Weihnachtsschmuck schon in der Adventszeit zur Geltung kommt und den Tisch schmückt. Der Schmuck kann in einer Farbe gehalten, wie im klassischen Rot oder Weiß, oder auch in zwei oder mehreren Farben. Depot bietet einen solchen Korb an. Und was noch viel besser ist, diesen kann man gleich als Adventskranz benutzen. Schön, wenn die Kerzen auch noch farblich mit der Korbdekoration abgestimmt sind.

xmas-deko_2016_01

Favorit Nr. 2
Ohhhh….ich bin ganz verliebt in die Beton-Weihnachtsmänner mit ihren goldenen Mützen. Besonders gut kommen diese, wenn sie in einer großen Schar auftreten. Aufgestellt an einem schönen Platz oder auch liegend in einem Korb. Etwas Ähnliches konnte ich bei Mia Villa
entdecken. Hier sind es Deko-Zwerge in drei verschiedenen Größen. Sie tragen goldene Mützen.

xmas-deko_2016_02

Favorit Nr. 3
Ein Weihnachtsstrauß gehört jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit. Diesmal habe ich mich für eine schlichte Variante entschieden. Mein Fund aus dem Sommer, ein wunderbar verästelter Zweig, wird in eine hohe Bodenvase gestellt und mit einer Lichterkette geschmückt. Zusätzlich wird er mit kleinen roten & silbernen Sternen, einer roten Perlenkette und kleinen Dekofiguren behangen. Zum schlittschuhfahrenden Pinguin aus Mailand hat sich in diesem Jahr ein Wollschäfchen aus Tallinn gesellt.

xmas-deko_2016_03

Favorit Nr. 4
Meine diesjährige Tischdekoration ist schlicht in Gold & Rot gehalten und ganz einfach selbst zu kreieren. Auf einen goldenen Dekoteller (ein kleines Muss für jede Weihnachtsfesttafel) habe ich drei rote Mini-Weihnachtssterne gestellt und mit einer roten Perlenkette drapiert. Die rote Perlenkette habe ich nach mehreren Anläufen bei REWE entdeckt. Das gesamte Arrangement kann ich mir auch gut mit einem weißen Weihnachtsstern und einer silbernen Perlenkette vorstellen.    

xmas-deko_2016_04

Favorit Nr. 5
Jetzt verrate ich euch noch eine Idee für den Adventskranz für den Fall, dass es einmmal schnell gehen muss, wie bei mir in diesem Jahr.  Hierfür braucht ihr wieder einen goldenen Dekoteller, vier Ausstechformen aus Metall in verschiedenen Größen, weiße Pyramidenkerzen und grünes Moos. Ich habe mich für das Sternenmotiv als Ausstechform entschieden. Und so wird’s gemacht: Die vier Sterne auf den Teller anordnen, je eine Kerze in der Mitte der Form mit etwas Wachs fixieren und mit Moos ausfüllen. Schon ist der Adventskranz fertig.        

xmas-deko_2016_05

Ich wünsche euch eine schöne & entspannte Vorweihnachtszeit und viel Freude beim Schmücken eurer Räumlichkeiten.

Eure Nicole