Yin und Yang für Harmonie und Wohlbefinden

Das Prinzip von Yin und Yang ist tief verwurzelt in der Lehre des Feng Shui. Es ist aber nicht nur durch Feng Shui, sondern auch durch andere fernöstliche Traditionen wie der traditionellen chinesischen Medizin bekannt geworden. Das Prinzip von Yin und Yang geht aus dem Daoismus hervor und bildet die Grundlage für das Gleichgewicht in der Natur.

Das sogenannte Tai Qi-Symbol verdeutlicht, wie beide Seiten einer Sache zusammen gehören, aber auch jeweils den Aspekt des Anderen beinhalten. Beide Gegensätze zusammen symbolisieren die vollkommene Harmonie. Ohne Yin gäbe es kein Yang und umgekehrt. Ohne Kälte gäbe es keine Hitze, ohne Tag keine Nacht.

Yang steht für das männliche Prinzip und verkörpert Bewegung und Aktivität. Yin steht für das weibliche Prinzip und verkörpert Ruhe und Passivität. Eines ist dabei nicht besser oder schlechter als das Andere, sondern zeigt lediglich die Dualität ein und derselben Sache.

In der traditionellen chinesischen Medizin gilt ein Mensch als gesund, wenn das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang im Körper ausgewogen ist. Dementsprechend sollte auch das Yin und Yang Ihrer Wohnung, Ihres Hauses, Ihrer Büroräume oder Ihres Gartens ausgeglichen sein, damit Ihre Lebensräume Sie unterstützen und Harmonisieren.

Alles was eckig, hart, hell, warm, glatt, schmal oder hoch ist verkörpert das Yang. Kräftige Farben wie Rot, Orange und Gelb zählen ebenso dazu. Yin hingegen ist rund, weich, dunkel, kalt, uneben, breit oder flach und wird durch sanfte Farben wie Blau, Grün, Schwarz und Braun symbolisiert.

Yin und Yang.

Schauen sie sich einmal um in Ihrer Wohnung, ist das Yin und Yang in Balance oder im Gleichgewicht?

Frühlingserwachen zu Hause

Zugegeben, der Frühling lässt im Moment noch auf sich warten und die meisten von uns sehnen sich danach, dass es endlich wärmer wird und die Sonne wieder öfter scheint.

Da die Sonnentage in diesem Winter sehr spärlich  ausgefallen sind, ist es ein Grund mehr, sich den Frühling schon jetzt in die Wohnung zu holen. Ich freue mich, Ihnen heute meine 5 Frühlingsfavoriten für zu Hause vorzustellen. Wenn Sie aber noch einen Schritt weiter gehen möchten und pünktlich zum Frühjahrsbeginn  ihre Wohnsituation verändern und ihr Wohnklima verbessern möchten, können Sie gern Kontakt zu mir aufnehmen.

Gemeinsam entwickeln wir ein auf Sie und Ihre Wünsche zugeschnittenes Einrichtungskonzept. Ich freue mich auf Sie!

frühling_01

Sehnsucht: Die Zweige von Mandel, japanischer Kirschblüte oder Magnolie in schöne Vasen stellen und überall in der Wohnung verteilen. Nach kurzer Zeit sind die Räume erfüllt von einer wundervollen Blütenpracht.

frühling_02

Frühlingsboten: wie Hyazinthen, Narzissen oder Blausterne einfach aus Ihren Kunststofftöpfen lösen und in Gläser oder schöne Töpfe setzen und eventuell auch mit etwas Moos abdecken.

frühling_03

Frühlingskleid: für unsere Wände. Da man zu Beginn des Frühlings die eigenen vier Wände gern neu gestalten möchte, gibt es hier eine tolle Idee. Man muss ja nicht gleich den ganzen Raum neu streichen oder tapezieren, mit einer Tapetenrolle im Frühlingsdesign, lässt sich temporär der Frühling ins Wohnzimmer holen.

frühling_04

Hängende Gärten: dieser Zweig mit den hängenden Blumenvasen (gesehen bei Impressionen) kann auch das ganze Jahr über Ihren Esstisch hängen. Wenn sie diesen noch mit einer Lichterkette verzieren, ist gleichzeitig für die Beleuchtung gesorgt.

frühling_05

Osterdekoration: mal etwas anders. Hier ein Osternest aus Thymianzweigen und Tulpen farblich angepasst in einer schönen Kaffeetasse arrangiert, für den Frühstückstisch.