Die Jahresenergie für 2018

Wer möchte nicht wissen was das neue, gerade angebrochene Jahr alles für uns bereit hält? Wie in jedem Jahr möchte ich euch auf meinem Blog einen kleinen Einblick in die Energien des neuen Jahres geben.

Das Jahr 2018 ist ein Erde-Hund Jahr. Das Jahr des Hundes 2018 wird im chinesischen Horoskop charakterisiert durch das Element Yang Erde, was auf dem Element Yang Erde Hund sitzt. Im alten China wurden die Eigenschaften Treue und Loyalität hoch geschätzt. Diese Eigenschaften werden auch dem Hund zugeordnet.

Menschen,  die in einem Hunde-Jahr ( 2018/2006/1994/1982/1970) geboren sind,  benötigen weder Ruhm noch Luxus um glücklich zu sein. Mit ihrer anpassungsfähigen und genügsamen Art haben sie ihren Mitmenschen einiges voraus. Soziale Beziehungen und ein gerechtes Miteinander sind ihnen wichtig, und so setzen sie sich gern für die Rechte anderer ein. Dabei sind sie, wie bei allen Projekten die ihm am Herzen liegen, äußerst hartnäckig und fleißig.

Nun könnte man annehmen, dass Eigenschaften wie Loyalität und Treue ein harmonisches Jahr bringen. Jedoch werden auch dieses Jahr einige Schwierigkeit auf uns warten. Näheres dazu findet ihr ausführlich auf der Webseite von Großmeister Raymond Lo 

Die Jahresenergie 2018 im Allgemeinem nach Raymond Lo

Seine starke Entschlossenheit und sein großer Wunsch sein Ziel zu erreichen und dafür zu kämpfen, macht die Energie des Hundejahres nicht einfach. Es herrscht die Atmosphäre, sich an Prinzipien zu halten und einen festen Standpunkt einzunehmen. In einer solchen Atmosphäre wird es zu harten Auseinandersetzungen und Zusammenstößen in den internationalen Beziehungen kommen und es wird nicht einfach, Harmonie und Frieden zu erreichen. Yang-Erde steht als Symbol für den Berg und Yang-Erde, die auf dem Erde-Hund sitzt, ist ein massiver großer Berg.  (Doppelerde) Ein solches Jahr weist also auf eine höhere Wahrscheinlichkeit von Bergkatastrophen hin. Es besteht die Gefahr von Erdrutschen, Lawinen und Erdbeben. In dem Fünf-Elemente-Zyklus steht Feuer für Glück und Optimismus, der in den vergangenen Jahren vom Feueraffen und Feuerhahn beherrscht wurde. Wenn jedoch das Jahr des Hundes kommt, wird es „ das Grab des Feuers“ sein und verdrängt somit den Optimismus. Der Hund repräsentiert den Monat Oktober, der Herbst und Winteranfang ist. Das optimistische Feuerelement stirbt und das ängstliche Wasserelement wird sich durchsetzen. Das kann auch Konsequenzen für den Finanzmarkt habe.  Das Hunde-Jahr wird daher einen Rückgang des Wirtschaftswachstums und Aktivitäten mit sich bringen, die zu längerfristigen Rückschlägen des Aktienmarktes und zu mehr Wirtschaftskrisen führen kann. 

Das waren die allgemeinen Aussichten für das Jahr des Hundes 2018. Aber welchen Einfluss haben diese Energien nun auf unsere unmittelbare häusliche Umgebung? Verändern sich diese Energien von Jahr zu Jahr?

Die Jahresenergie 2018 im Feng Shui

Es gibt im klassischen Feng Shui mehrere Betrachtungsweisen, um die Energien unseres Hauses zu charakterisieren. Wir betrachten auf der einen Seite die Umgebungsenergien und auf der anderen die sogenannte zeitliche Komponente. Die zeitliche Betrachtung nennt man im Feng Shui, das System der Fliegenden Sterne. Dieses System hat Energiepotenziale in jeder Himmelsrichtung unseres Hauses, und wird bestimmt durch den Einzug und die Ausrichtung der Eingangstür. Diese Energien verändern sich nicht.

Zusätzlich gibt es die jährlichen Energieeinflüsse, die immer um den  04. Februar eines neuen Jahres wechseln. Dieser Wechsel vollzieht sich nach dem chinesischen Kalender (auch bekannt als Bauernkalender). Welche Potenziale, Eigenschaften aber auch Gefahren birgt das Erde-Hunde Jahr 2018? Wie sich die Jahreskonstellation auf die jeweiligen Bereiche des Hauses auswirken, könnt Ihr der unten stehenden Grafik entnehmen. Vielen Dank meiner lieben Feng Shui Kollegin Stine Holland aus Leipzig, die mir ihre wunderbare Grafik zur Verfügung gestellt hat.

Das Jahr des Erde – Hundes 2018 (vom 04.02.18 bis 03.02.2019)

hund 2018

Daraus folgt, dass wir in diesem Jahr Renovierungen und Umbauten im Haus und auf dem Grundstück in den Bereichen des Nordens (im ganzen Norden), im Nordwest (NW3) und im Nordosten (NO1) auf einen günstigeren Zeitpunkt verschieben sollten.

Umbaumaßnahmen in diesen Sektoren könnten sich störend auf die Jahresenergie auswirken, wodurch auch gesundheitliche Probleme begünstigt werden könnten.
Die negative Energie der 5 kann mit einem Windspiel, welches im Norden aufgehängt wird, minimiert werden.

Ungünstig ist auch der NW1 (der große Herzog / Tai Sui) genannt und der SO1
(Jahresbrecher / Sui Po) Genannt. In diesen Sektoren des Hauses sollten auch keine großen Umbaumaßnahmen in diesem Jahr stattfinden. Wenn man diese kleinen Hinweise beachtet, steht dem Glück und der Harmonie in seinen eigenen vier Wänden auch im Neuen Jahr nichts mehr im Wege.

Ich wünsche Euch allen, ein zauberhaftes tolles  Neues Jahr mit unterstützenden Energien.

Eure Nicole