5 Favoriten: Leuchten, die an den Sommer erinnern

Nein – der Sommer ist noch nicht vorüber, denn er ist gerade erst wieder zurück gekehrt. Denke ich an Sommer, denke ich zuerst an Meer, Wellen, Sonne & Strand. Und gerne würde ich das sommerlich leichte Gefühl noch ein wenig in die kommenden Jahreszeiten hinüberretten. Ich begann mich zu fragen, wie ich die sommerliche Atmosphäre in meine vier Wände integrieren kann, ohne die Wohnung auf maritim zu trimmen. Gibt es Leuchten, die das Gefühl von Sommer ins Haus bringen? Ja, es gibt sie … und hier und jetzt, möchte ich sie euch vorstellen. Vielleicht seid ihr ja gerade auf der Suche nach einer neuen Lampe und könnt euch von meinen Vorstellungen inspirieren lassen.

Ich sage es gleich vorweg: die meisten Leuchten, die mich an den Sommer erinnern sind die stylishen Designlampen von Ay Illuminate Ich war so begeistert, als ich bei meiner Recherche auf das junge niederländische Unternehmen stieß, dass ich diese Begeisterung gerne mit euch teilen möchte, auch wenn dadurch die Herstellervielfalt etwas leidet.

Sommerleuchten_01

Et Voilà….hier kommt von Ay Illuminate die Leuchte aus der Serie Z,  die mich so sehr an ein Fischernetz erinnert. Hier wird das Licht auf wunderbare Weise in einem Netz aus Sisal oder Baumwolle gefangen. Der Korpus besteht aus einem filigranen Bambusgerüst und man spürt, dass sich der Designer für diese Leuchte von der Natur inspirieren ließ.

Sommerleuchten_02

Steht die Natur Pate und betrachtet der Designer die Welt mit offenen Augen, so entsteht eine wunderbare Leuchte wie  „Birds Nest“.  Ein Geflecht aus breitem Bambus lässt diese Leuchte wie ein Vogelnest aussehen. Durch die unterschiedliche Flechtung wirft der Lampenschirm ein bizarres und warmes Licht auf Wände und Decke. Für mich ist diese Leuchte von Ay Illuminate eine wunderbare Hommage an die Natur und deshalb auch eine meiner Favoriten.

Sommerleuchten_03

Bei der Hängeleuchte  „Mo-gan-shan“ habe ich lange über die Namensgebung sinniert. Moganshan ist ein Nationalpark in der Nähe von Shanghai. Ein Ort, der am Anfang des 20sten Jahrhunderts vielen Bewohnern Shanghais als Sommersresidenz diente. Die Umgebung besteht fast ausschließlich aus Bambuswäldern. Vielleicht hat die Designerin Ay Lin Heinen, deshalb ihrer Kreation danach benannt, weil auch diese Leuchte aus einem Bambusgeflecht besteht, welches mit schwarzem Jersey umflochten ist. Besonders am Abend gibt auch diese Leuchte wunderbare Reflektionen.

Sommerleuchten_04

In Norwegen des 19.Jahrhunderts tauchten die Glaskugeln, die für den Auftrieb der Fischernetzte sorgten, zum ersten Mal auf. Der Designer Mattias Stahlbom hat sich von den ursprünglichen Formen inspirieren lassen und schuf für Zero die Leuchte Fisherman. Wenn dies nicht eine Leuchte ist, die an den Sommer erinnert. Es gibt sie im Durchmesser von 300, 400 und 650 mm.  Das umgebende Tauwerk ist  in verschiedenen Farben lieferbar und die Leuchte kostet zwischen €550 und €990, je nach Größe.

Sommerleuchten_05

Last but not least, stelle ich noch eine Leuchte von graypants vor. Auf die Pappmache Leuchten dieser Designer bin ich bereits vor einigen Jahren aufmerksam geworden und im letzten Jahr hatten sie einen tollen Showauftritt während der Mailänder Messe. Einem Bienenschwarm ähnelndem Leuchtgebilde von tausenden von LEDs ummantelt von dem unverkennbaren Material aus recycelten Kartonplatten. Einfach eine unglaublich schöne Installation.  Ach ja…und Bienen gehören natürlich auch zum Sommer…

ich wünsche uns allen einen schönen ausklingenden Sommer….Eure Nicole