5 Favoriten – Designklassiker für den Garten

Der Sommer ist endlich auch bei uns angekommen und scheint nun verbleiben zu wollen. Endlich können wir den ganzen Tag im Freien verbringen. Das Wohnzimmer wird nach draußen auf dem Balkon oder in den Garten verlegt. Damit Sie Stilsicher den Sommer genießen können, habe ich für Sie eine Auswahl der bekanntesten und für mich schönsten Designklassiker für den Outdoor-Bereich zusammengestellt. Lassen Sie sich verführen und genießen sie laue Sommernächte in einen dieser hier vorgestellten Stühle.

Gartenstuhl_Acapulco_01.

Acapulco Chair

Dieser Designklassiker aus den 50er Jahren ist ein legendärer Stuhl aus Mexico in originellem Retro Design. Obwohl der Urheber des Acapulco Chairs nicht mehr bekannt ist, hat der Stuhl überall auf der Welt sich seinen Platz erobert. Das filigrane Stahlgestell in seiner geometrischen Form, wird von PVC-Schnüren bespannt. In der Sonne werfen diese ein interessantes Schattenspiel auf den Boden. Vor kurzem konnte ich mich selbst davon überzeugen, das er auch nach längerem Sitzen super bequem ist. Den Acapulco Chair kann man in verschieden Bunten Ausführungen erhalten. (gesehen bei Kunsthügel, in der Nähe von Güstrow)

Gartenstuhl_tolix_02

Tolix „A56“; Design Jean Pauchard

Dieser Stuhl aus der Kollektion Tolix ist aus dem französischen Alltag nicht mehr wegzudenken. Und auch hier Zulande sieht man ihn seit einigen Jahren immer häufiger. Schon fasst zu schön für den Garten wird der „Tolix“ auch häufig als  Stuhl für den Esszimmertisch verwendet. Ganz egal wo sie Ihren Cafe oder Wein genießen, auf dem Metallstuhl „Tolix“ fühlen sie sich wie in den schicken Cafés von Frankreich.            (gesehen bei Tolix)

Gartenstuhl_casalino_03

„Casalino“ von Casala; Design Alexander Begge

Der Bildhauer Alexander Begge entwarf in den 70er Jahren im Auftrag von Casala einen formvollendeten, stapelbaren Freischwinger, der den Namen Casalino erhielt. 1971 wurde der Stuhl mit einem  Preis  ausgezeichnet.  Im Jahre 2008 feierte der Casolina auf der  Kölner Möbelmesse sein comeback. Damals, bestand die Serie aus einem Stuhl mit und ohne Armlehnen, einem Kinderstuhl und einem dazugehörigen Hocker. Der Freischwinger CASALINO vermittelt immer noch ein lockeres Lebensgefühl. Obwohl er nur 5 Kg wiegt, ist er aber trotzdem sehr robust und bequem. Er ist elegant und schön und ein echter Hingucker aus Plastik. Den Casalino gibt es heute in 5 Farben mit und ohne Sitzpolster.(gesehen bei Casala)

Gartenstuhl_rain_04

Rain bei MOROSO; Design Tord Boontje 2008

Dieser verspielte Stuhl aus Stahl mit Lochmuster gehört noch nicht zu den Klassikern, könnte aber vielleicht mal einer werden. Das weiß lackierte (RAL 9003) Gestell erinnert an eine rangelnde Pflanze. Das Lochmuster der Rückenlehne gibt es in zwei Ausführungen, in  Vogel- oder Schmetterlingmotiv. Dank der doppelten Lackierung ist der Stuhl „Rain“ perfekt für den Außenbereich geeignet. (gesehen bei MOROSO)

Gartenstuhl_dedon_05

„Swingrest“ bei Dedon, Design Daniel Pouzet

Last but not least, eine ganz außergewöhnliche Art zum relaxen im Sommer. Zugegeben, der Balkon wird dafür nicht ausreichend groß genug sein, aber im Garten lässt es sich ganz wunderbar im schaukelnden Nest, die lauen Sommerabende verbringen. Dieses Möbel besteht aus der nachhaltigen Dedon-Faser, die aus wieder verwertbaren Lebensmittelverpackungen und Polyethylen besteht. Das Gestell ist aus einem Geometrischen Raster aus Aluminium geflochten und sorgt damit für die Stabilität. Der Durchmesser von „Swingrest“ beträgt 1,96m und ist um 180° drehbar.                  (gesehen bei DEDON)